-


FHP4713 -
  • Archive number
    FHP4713
  • Title
    -
  • Caption
    Der Vortrag widmet sich der Vernachlässigung der grundsätzlichen Frage nach Kommunikation im Zusammenhang mit den Massenmedien. Zwar sind Fragen hinsichtlich der Kommunikation immer wieder in soziologischen, anthropologischen, semiotischen oder politischen Ansätzen angesprochen worden – ein epistemologisches Feld ist diesen Fragen gleichwohl nicht garantiert. Dieser Vortrag plädiert dafür, die Bedeutung des Studiums der Kommunikation im engeren Sinne zu stärken. Im Fluchtpunkt steht das Ziel der Bildung eines eigenen Wissensfeldes, das auf Augenhöhe mit anderen Wissenschaften operiert.

    Ciro Marcondes Filho ist Professor an der Universität São Paulo, Leiter des FiloCom – Zentrum für philosophische Studien in Kommunikation und Leiter des UNESCO Chair in Science Diffusion. Zu seinen aktuellen Veröffentlichungen zählen u.a. Nova Teoria da Comunicação (Neue Kommunikationstheorie, 7 Bände, São Paulo, Paulus, 2010-2011), Fascinação e miséria da comunicação na cibercultura (Faszination und Elend der Kommunikation in der Cyberculture, Porto Alegre, Sulina, 2012). 2013 wird erscheinen: Das coisas que fazem pensar, que forçam a pensar (Zu den Sachen, die uns zum Denken bringen, die uns zum Denken pressen, São Paulo, Ideias e Letras).
  • Keywords
  • Date
    08.11.2012
  • City
    Potsdam
  • Sublocation
    Fachhochschule Potsdam (HG067 Hauptgebäude PA)
  • Originator
    Henrik Hagedorn
  • File size
    3,328 KB
  • Usage restrictions
    released for publication
  • Department
    Design (FB4)
  • Original Filename
    fhp_vortrag_filho_IMG_1312
  • Topics
Selected media objects:
0
Please use the checkboxes to select media.
There are much more elements available. show?
Loading